......bis zum Beweis des Gegenteils!

Wieviel Zeit und Kraft wendest Du auf, um jemandem etwas zu beweisen? Hat es sich gelohnt und warst Du erfolgreich? Sahen Dich Menschen mit neuen Augen? Haben Sie Deinen Wert in gebührenden Weise wahrgenommen und anerkannt? Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass es geklappt hat und Du von Deinem Gegenüber gesehen und geschätzt wurdest. Wenn es nicht geklappt hat, tauchen unweigerlich Fragen auf; "Weshalb werde ich nicht gesehen? Weshalb werde ich sogar übersehen oder unterschätzt?" Ein häufige Frage ist dann: "Was muss ich noch machen um den Menschen meinen Wert zu beweisen und sie von mir zu überzeugen?"


In diesem Satz werden beweisen und überzeugen in einem Atemzug genannt, aber in meinen Augen müssen sie unbedingt voneinander getrennt werden.

Wenn ich einen Sachverhalt beweisen möchte, suche ich nach unerschütterlichen Belegen, die von niemandem widerlegt werden können. Beweise sind daher objektiv, da sie unabhängig vom Betrachter wirken.

Wenn ich jemandem von einem Sachverhalt überzeugen will, suche ich nach möglichst vielen Aspekten, die mein Gegenüber ansprechen und in ihm die Bereitschaft wecken, sich mit dem Sachverhalt näher zu befassen und sogar damit einverstanden zu sein.


Kann ich Beweise sammeln ohne emotional mit dem Sachverhalt verbunden zu sein? Ja, denn es geht nicht darum, eine emotionale Ebene zu bedienen sondern Fakten zu finden.

Kann ich überzeugende Argumente sammeln, die mein Gegenüber emotional und mental ansprechen, ohne selber emotional und mental in das Thema einzutauchen? Wohl kaum, denn man muss eben genau den Fokus so ausrichten, dass man emotional ansprechende Argumente findet und das geht nur, wenn man selber emotional involviert ist.


Wie wendet man diese Unterscheidung nun im Zusammenhang mit der Anerkennung von anderen Menschen an?


Kann ich jemanden meinen Wert beweisen und ihm beweisen, dass ich es würdig bin, Anerkennung zu bekommen? Das ist ein Ding der Unmöglichkeit, da eine rationale und emotionslose Sammlung von Daten nicht möglich ist. Welche Fakten sollen dazu herangezogen werden? Dies ist eine Frage ohne Antwort.

Kann ich jemanden von meinem Wert überzeugen? Ja, wenn man anfängt, Argumente und Perspektiven aufzuzeigen, die das Gegenüber emotional und mental ansprechen.

Hier ist genau der Knackpunkt, wir finden nur Argumente, Aspekte und Perspektiven, wenn wir selber überzeugt sind, dass es solche gibt. Mit anderen Worten, nur wenn wir von uns selber überzeugt bin, können wir andere von uns überzeugen.


Bist Du von Dir selber überzeugt oder versuchst Du etwas zu beweisen, für das Du niemals Beweise finden wirst?


Anerkenne Deinen eigenen Wert,

Gib Dir selber Dir gebührende Wertschätzung.

Würdige alle Deine Aspekte, die Dich zu diesem wunderbaren Menschen machen.

Finde alle Perspektiven, die Dich einzigartig machen.

Sei von Dir selber überzeugt und Du wirst andere Menschen von Dir überzeugen können.






22 Ansichten

Coachingsteps | Filomena Montanaro | Schaffhauserstrasse 466 | 8052 Zürich | montanaro@coachingsteps.ch

Tel.: 079 502 03 02

  • Facebook - Grey Circle
  • Grau Icon Instagram